Abdichtungsschäden

Wasserschäden kosten nicht nur Geld, sondern auch Nerven!

Abdichtungsschäden im Gründungsbereich zeigen sich in Form von Durchfeuchtungen bis zu tropfenförmigen Wasseraustritten an Wänden und Sohlflächen. Besonders häufig kommen solche Schäden im Bereich des Wohnungsbaus bei Einzel- und Reihenhäusern vor.
Sie schmälern nicht nur die Raumnutzung bis hin zur völligen Unbrauchbarkeit, sondern zerstören auch die Bausubstanz als solche.
Die Nichtbeachtung des höchsten Grundwasserstandes (HGW) oder aber von Stau- bzw. Schichtenwässern kann ebenfalls zu Schäden führen, deren Sanierungskosten in keiner Relation mehr zu den Kosten für ein Gutachten stehen.